Aufbruch mit Weitblick in eine Zukunftsregion

Lokale Aktionsgruppe Colbitz-Letzlinger Heide

Infoseite der LAG für die Förderperiode 2014 - 2020

zu den Neuigkeiten

ÜBER UNS

Um die Region rund um die Colbitz-Letzlinger Heide zu entwickeln und in die Zukunft zu führen, gründete sich Ende 2005 im Heidedorf Dolle die Lokale Aktionsgruppe (LAG) „Colbitz-Letzlinger Heide“. Dieser gehören heute rund 40 Mitglieder an, darunter Kommunen und Institutionen, Vereine, Unternehmen und Privatpersonen. Die Mitgliederversammlung ist das höchste Gremium der LAG und hat aus ihren Reihen einen Vorstand gebildet. Regelmäßig berät er darüber, wie die Lokale Entwicklungsstrategie (LES) umgesetzt werden kann. (weiterlesen)

Nähere Infos zum Gebiet der LAG

KONTAKT - ANSPRECHPARTNER

Erika Tholotowsky (Vorsitzende des LAG-Vorstandes)

Dipl.-Ing. Wolfram Westhus (Management)

Dr. Wolfgang Bock (Management)

Gemeinde Niedere Börde
Große Str. 9/10
39326 Groß Ammensleben
Tel.: 039202/88 503
Fax: 039202/88 388

Alexander-Puschkin-Str. 16
39108 Magdeburg
Tel.: 0391/66 23 645
Fax: 0391/66 23 646
info@la-westhus.de

KARTE

ERREICHTES

In der ersten Förderphase 2007 – 2013 hat die LAG über 40 verschiedene Projekte umgesetzt, zum Beispiel im ländlichen Wegebau, im Tourismus und in der Dorfentwicklung. Insgesamt wurden rund 9 Millionen Euro im Bereich der LAG investiert und diese von der Europäischen Union mit fast 4 Millionen Euro gefördert. (Auswahl umgesetzter Maßnahmen als Fotos unten).

WETTBEWERBSAUFRUF

Bis zum 15. September 2017 können sich die Akteure mit ihren Ideen um Fördermittel für das Jahr 2018 bewerben. Diese kommen aus verschiedenen EU-Fonds, wie ELER, ESF und EFRE. Dadurch stehen allein für die LAG „Colbitz-Letzlinger Heide“ etwa 1,7 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung. Insgesamt gibt es in Sachsen-Anhalt 23 LAG. Das Besondere ist: Sachsen-Anhalt ist das einzige Bundesland, das alle drei Förderprogramme unterstützt. Und noch etwas ist einmalig: auch der Landkreis Börde fördert Maßnahmen in kleinerem Rahmen. Anträge für eine Projektförderung sind beim LAG-Management oder beim ALFF (Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten) zu stellen. Dort erhalten Interessenten detaillierte Informationen.

In jedem Jahr können Anträge für die Aufnahme in die Prioritätenliste des folgenden Jahres gestellt werden.

ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes)
ESF (Europäischer Sozialfonds)
EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung)


Aufruf LAG

Aktuelle Formulare und Informationen finden Sie auch auf der Seite des Landes: www.leader.sachsen-anhalt.de/leader-clld/foerdergrundlagen

PRIORITÄTENLISTE

  • 1

    Energetische Sanierung Schwimmbad Zielitz

    Gemeinde Zielitz
    Zielitz

    Vorzeitiger Maßnahmebeginn in 2016

  • 2

    St. Mauritius

    Kirchenspiel Groß Ammensleben
    Klein Ammensleben

    Sanierung des Dachstuhls und der Westfront außen sowie Erneuerung des Daches

  • 3

    Sankt Peter und Paul

    Katholische Kirche Haldensleben
    Groß Ammensleben

    Sanierung eines Innenraumes der Klosterkirche

  • 4

    Remiese Rogätz

    Privatinvestor
    Rogätz

    Sanierung und Ausbau zu Ferienwohnungen

  • 5

    Sankt Sebastian in Samswegen

    Evangelische Kirchengemeinde Samswegen
    Samswegen

    Sanierung des Dachstuhls

NÄCHSTE TERMINE

14.09.2017 09:00 Uhr - Jahreskonferenz LEADER/CLLD
Quedlinburg
15.09.2017 00:00 Uhr - Einsendeschluss für Projektanträge 2018
Magdeburg
12.10.2017 14:30 Uhr - Nächste Vorstandssitzung der LAG
Lindhorst, Brauerei
10.11.2017 18:00 Uhr - Mitgliederversammlung
Jersleben \"Flocke\"

NEUIGKEITEN

20.08.2017

Mehrere aussichtsreiche Projekte abgesagt

Über den aktuellen Stand der Umsetzung von Projekten, die sich auf der Prioritätenliste 2017 befinden oder auch nicht, gibt eine Tabelle Auskunft. Zu finden ist sie im Downloadbereich unter "Sonstiges". Mehr dazu in Kürze. (...)

29.06.2017

Kooperation zielt auf Synergien am Mittellandkanal

Zwischen Haldensleben und Bülstringen entlang dem Mittellandkanal floriert die Wirtschaft. Das Potential seiner Wasserstraße hat Bülstringen schon frühzeitig erkannt. Jetzt wurde eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben, die den Wirtschaftsraum zwischen Wolmirstedt und der Landesgrenze zu Niedersachsen entwickeln und vermarkten soll. (...)

26.06.2017

Umbau zur Schaubäckerei kann beginnen

Barlebens Bürgermeister übergab am Montag, dem 26. Juni, symbolisch den Schlüssel zum Geschäftshaus Breiteweg 154. In der alten Bäckerei Hühnerbein wird David Bahrendt aus Lindhorst eine Schaubäckerei mit Cafè eröffnen. Der über 100 Jahre alte Backofen ist funktionstüchtig. Er muss lediglich saniert werden. (...)

DOKUMENTE