Aufbruch mit Weitblick in eine Zukunftsregion

Lokale Aktionsgruppe Colbitz-Letzlinger Heide

Infoseite der LAG für die Förderperiode 2014 - 2020

zu den Neuigkeiten

ÜBER UNS

Um die Region rund um die Colbitz-Letzlinger Heide zu entwickeln und in die Zukunft zu führen, gründete sich Ende 2005 im Heidedorf Dolle die Lokale Aktionsgruppe (LAG) „Colbitz-Letzlinger Heide“. Dieser gehören heute rund 40 Mitglieder an, darunter Kommunen und Institutionen, Vereine, Unternehmen und Privatpersonen. Die Mitgliederversammlung ist das höchste Gremium der LAG und hat aus ihren Reihen einen Vorstand gebildet. Regelmäßig berät er darüber, wie die Lokale Entwicklungsstrategie (LES) umgesetzt werden kann. (weiterlesen)

Nähere Infos zum Gebiet der LAG

KONTAKT - ANSPRECHPARTNER

Erika Tholotowsky (Vorsitzende des LAG-Vorstandes)

Dipl.-Ing. Wolfram Westhus (Management)

Dr. Wolfgang Bock (Management)

Gemeinde Niedere Börde
Große Str. 9/10
39326 Groß Ammensleben
Tel.: 039202/88 503
Fax: 039202/88 388

Alexander-Puschkin-Str. 16
39108 Magdeburg
Tel.: 0391/66 23 645
Fax: 0391/66 23 646
info@la-westhus.de

KARTE

ERREICHTES

In der ersten Förderphase 2007 – 2013 hat die LAG über 40 verschiedene Projekte umgesetzt, zum Beispiel im ländlichen Wegebau, im Tourismus und in der Dorfentwicklung. Insgesamt wurden rund 9 Millionen Euro im Bereich der LAG investiert und diese von der Europäischen Union mit fast 4 Millionen Euro gefördert. (Auswahl umgesetzter Maßnahmen als Fotos unten).

WETTBEWERBSAUFRUF

Bis zum 15. September 2017 können sich die Akteure mit ihren Ideen um Fördermittel für das Jahr 2018 bewerben. Diese kommen aus verschiedenen EU-Fonds, wie ELER, ESF und EFRE. Dadurch stehen allein für die LAG „Colbitz-Letzlinger Heide“ etwa 1,7 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung. Insgesamt gibt es in Sachsen-Anhalt 23 LAG. Das Besondere ist: Sachsen-Anhalt ist das einzige Bundesland, das alle drei Förderprogramme unterstützt. Und noch etwas ist einmalig: auch der Landkreis Börde fördert Maßnahmen in kleinerem Rahmen. Anträge für eine Projektförderung sind beim LAG-Management oder beim ALFF (Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten) zu stellen. Dort erhalten Interessenten detaillierte Informationen.

In jedem Jahr können Anträge für die Aufnahme in die Prioritätenliste des folgenden Jahres gestellt werden.

ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes)
ESF (Europäischer Sozialfonds)
EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung)


Aufruf LAG

Aktuelle Formulare und Informationen finden Sie auch auf der Seite des Landes: www.leader.sachsen-anhalt.de/leader-clld/foerdergrundlagen

PRIORITÄTENLISTE

  • 1

    Reformationsradweg - Altmarkkirchenradweg (ELER)

    Ipse excitare e. V.
    Gardelegen, Ortsteil Ipse

     Übergabe 11. März 2018

  • 2

    Forsthaus Rabensol (ELER)

    privat
    Colbitz

    Sanierung des alten Forsthauses und Schaffung touristischer und kultureller Angebote

  • 3

    Regional ist erste Wahl (ESF)

    LIBa "Besser essen.Mehr bewegen." e.V.
    Barleben

    Netzwerk für regionale Produkte in Kitas und Schulen.

  • 4

    Wanderreitstation in Blätz (ELER)

    Dr. Stefan Heinrichs
    Blätz

    Alter Vierseithof wird für touristische Zwecke ausgebaut.

  • 5

    Kirche in Loitsche (EFRE)

    Evangelische Kirchengemeinde
    Loitsche/Heinrichsberg

    Sanierung Kirchenschiff und Orgel Ausbau zur Konzert- und Kulturkirche

NÄCHSTE TERMINE

02.05.2018 00:00 Uhr - Teilnahmeende für Wettbewerb \\\"Projekt Nachhaltigkeit\\\"
LandAktiv in Magdeburg, Landesheimatbund
23.05.2018 09:00 Uhr - 30. Vorstandssitzung
Groß Ammensleben, Domäne
21.06.2018 18:00 Uhr - Mitgliederversammlung
Wolmirstedt, Rathaus

NEUIGKEITEN

04.04.2018

27 LAG-Projekte auf den Weg gebracht

Seit 2014 hat die Lokale Aktionsgruppe "Colbitz-Letzlinger Heide" 27 Projekte in den fünf Gebietskörperschaften vorangebracht, die Mitglied der LAG sind. Mit zwölf Projektanträgen ist die Verbandsgemeinde Elbe-Heide einsame Spitze.
(...)

26.03.2018

LIBa e. V. beginnt mit Ausbildung zum Babysitter

Babysitter mit Zertifikat - die Ausbildung dazu bietet jetzt der LIBa e. V. aus Barleben an. Der erste Kurs von drei bis vier Tagen beginnt am Freitag, dem 20. April, um 15.30 Uhr im Barleber Mehrgenerationenzentrum. Ein zweiter Kurs ist für Juni geplant. Ab sofort können sich Interessenten anmelden. (...)

19.03.2018

"Projekt Nachhaltigkeit" ruft zum Wettbewerb auf

Konsum, Mobilität, Quartiersentwicklung und Stadt-Land/Ländlicher Raum - das sind die vier Schwerpunktthemen des Wettbewerbs "Projekt Nachhaltigkeit". Dafür wurde jetzt erneut ein Preis für die besten Ideen und Initiativen ausgelobt. Bis zum 2. Mai 2018 können sich Projektträger bewerben. (...)

DOKUMENTE